Inhalte werden geladen

Bewegung lesen

Méthode de travail

Und so funktioniert das hochschulmethodische Element auf bewegunglesen.ch

Kurzer Überblick zur Arbeitsweise mit den Test- und Entwicklungsaufgaben

Voraussetzung für die Arbeit mit der digitalen Lehr- Lernplattform Klassenführung ist eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem theoretischen Hintergrund zu einer guten Klassenführung im Sportunterricht (siehe Artikel Baumgartner et al. (in Vorb.); wird hier in Kürze erscheinen; bis dahin: unter Downloads werden die Qualitätskriterien einer guten Klassenführung zusammenfassend dargestellt (vgl. «prov. Manuskript bez. Qualitätsdimensionen einer guten Klassenführung im Sportunterricht»)). Die Arbeitsweise bezüglich der Test- und Entwicklungsaufgaben gliedert sich in drei Schritte:
Wahrnehmen – Interpretieren – Entscheiden

Schritt 1: Wahrnehmen

Wahrnehmen ist eine aktive Tätigkeit, die durch das Vorwissen gelenkt wird. Auf der digitalen Lehr- Lernplattfurm Klassenführung wird die Wahrnehmung durch die folgenden neun  Qualitätsdimensionen (vgl. Baumgartner et al., in Vorb.) gelenkt:

  • Klarheit von Ansagen
  • Umgang mit Störungen
  • Sicherheit
  • reibungslose Übergänge
  • Gruppenmobilisierung
  • Materialnutzung
  • Momentum
  • Monitoring
  • Überlappung
  • Performanztransparenz
  • Organisation

In den Videosequenzen werden diese zentralen Qualitätsdimensionen hinsichtlich einer guten Klassenführung im Sportunterrichte abgebildet.

Schritt 2: Interpretieren

Interpretieren meint die subjektive Deutung und Beurteilung von Situationen. In Bezug auf die Klassenführung bedeutet dies, dass das Verhaltens der Lehrperson in der Unterrichtsituation kriterienorientiert interpretiert wird.

Schritt 3: Entscheiden

Entscheiden meint, sich auf eine Massnahme zur Verbesserung einer Situation festzulegen. In Bezug auf die Klassenführung soll dementsprechend entschieden werden, welche Massnahmen die Qualität der Klassenführung verbessern würden.